Kontakt

  |  

Impressum

  |  

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

  |  

Datenschutz

  |  

Haftungsausschluss

  |  

Hilfe

  |  

Preise+Versand

  |  

Sitemap

  |  

Sie sind hier:  >> Über uns  >> Über K. Bielefeld 

Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Mein Konto

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


über die Inhaberin Kirsten Bielefeld

Mein Werdegang in Bezug auf die Transportbranche, Qualitätsmanagement und Zertifizierung:

 

Kirsten Bielefeld 

  • Vater führte eigene Firma CDR mit Containertrucking, -depot und –reparatur
  • 1989 Kundendienstleitung bei TNT Express und später Qualitätsbeauftragte für die Niederlassung Hamburg (+3 Jahre)
  • 1992 Beraterin zur Einführung der DIN EN ISO 9001 bei der DEKRA AG, ab 1993 zusätzl. Auditorin (+4 Jahre)
  • 1997 Auditorin, Qualitätsbeauftragte sowie Aufbau und stellv. Leitung des SVG Zertifizierungsdienstes (+11 Jahre)
  • 2009 Aufbau der eigenen Agentur Klare Konzepte

 

Wie kommt jemand zum Thema Zertifizierung von Managementsystemen?

Aufgrund einer interessanten Anzeige kam ich zu TNT Express in den Kundendienst. Dort wurde das Thema Zertifizierung bereits zu Beginn der 90er aufgegriffen. Es wurde darüber diskutiert, ob ein externer Berater geholt oder das Thema intern erarbeitet werden solle. Meine Argumentation, dass dies intern erfolgen müsse, da es jemanden benötige, der sich sehr gut in den Abläufen und Schwachstellen der Niederlassung auskenne, machte mich binnen 3 Stunden zur "Qualitätsbeauftragten". Seitdem hat mich dieser "Titel" und das gesamte Thema bei allen Arbeitgebern begleitet.

Zu Anfang kannte ich die Inhalte der Norm für Qualitätsmanagement kaum und wollte deshalb dem Titel der Norm entsprechend die Qualität der Niederlassung verbessern. Als Kundendienstleiterin wußte ich, dass alle Abteilungen an den Fehlern beteiligt waren. Teilweise wurden Schuldige gesucht, anstatt die Fehlerursachen zu beheben. Daraufhin wurden 14-tägig sogenannte "Qualitätszirkel" von mir einberufen mit der Maßgabe, dass aus jeder Abteilung mindestens 1 Mitarbeiter teilzunehmen hatte. Ich wollte die Sichtweise und Abläufe aller einbinden und erarbeitete Änderungen von allen getragen wissen. Vor dem 1. Zirkel erstellte ich eine Liste mit allen Problemen, die mir einfielen. Im Zirkel wurde diese Liste erweitert und gemeinsam Prioritäten festgelegt. Ab dem 2. Treffen wurden alle Punkte nacheinander gelöst. Dadurch verbesserte sich die Qualität der Organisation und das Miteinander der Abteilungen schnell und nachhaltig.

Aufgrund dieser positiven Erfahrung beschloß ich, aus dem Thema mehr zu machen und begann als Unter- nehmensberaterin für Qualitätsmanagementsysteme nach DIN EN ISO 9000 ff. bei der DEKRA AG in Norderstedt. Danach wurde ich zum SVG Zertifizierungsdienst abgeworben.

Weitere Stationen sind meinem Werdegang (siehe oben) und den Qualifikationen und Referenzen (siehe unten) zu entnehmen.

zurück zu: >Über uns<

 

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

  |  

Datenschutz

  |  

Haftungsausschluss

  |  

Hilfe

  |  

Preise+Versand

  |  

Sitemap

  |